PLANETENSCHALEN®

 

Alte Kulturen überliefern, dass Klang der Ursprung aller Existenz ist. Alles schwingt und steht in Resonanz zueinander. Die moderne Quantenphysik bestätigt dies. Was im Universum schwingt, resoniert auch in uns, Makrokosmos und Mikrokosmos entsprechen sich, das beschreibt eines der hermetischen Gesetze.

 

Die Klangschalen stammen zumeist aus dem Himalajagebiet und werden seit hunderten von Jahren in verschiedenen Zusammenhängen verwendet.

Wie wird aus einer Klangschale eine Planetenschale®? Die entsprechenden Grundlagen dazu hat Hans Cousto (ein Schweizer Mathematiker, Musikwissenschaftler und Astronom) berechnet, indem er die Klangschwingungen der Planetenbewegungen auf unsere Hörebene oktaviert hat („Die kosmische Oktave 1984“).

 

Frank Plate hat als erster ein Messverfahren entwickelt, mit dem sich die Frequenzen der Klangschalen eruieren lassen. Stimmen sie mit einem oder mehreren Planetentönen überein, sind es Planetenschalen®. Frank Plate hat in jahrelanger Arbeit die Wirkungsweisen erprobt, erfahren und in eine Klangmassage gegossen.

 

Wie der Musiker sein Instrument stimmt, so stimmen uns die Planetenschalen® ein auf die natürlichen Schwingungen, und der Lebensfluss kann befreit wieder im kosmischen Reigen mithalten. Wir fühlen uns wohl und gesund, solange wir im Reigen dieser Harmonien mitschwingen.


 Hier findest Du diese Harmonien sichtbar gemacht:

Wasserklangbilder: www.magicaqua.de/29-0-Planetentoene.html

Planetenbewegungsbilder: www.keplerstern.com und www.maniverlag.com